Leitbild des Fachbereichs Medien

Das Leitbild des Fachbereichs Medien

Prolog

Der Fachbereich Medien ist ein Bestandteil des Bürgerhauses Bennohaus, das sich unter Trägerschaft des Arbeitskreis Ostviertel e.V. befindet und sich als soziokulturelle, kultur- und medienpädagogische, fach- und generationsübergreifende, offene Begegnungsstätte und als Stadtteilkulturhaus versteht. Als gemeinnütziger Verein baut der AKO e.V. überwiegend auf das freiwillige Engagement seiner Mitglieder. Durch seine Medienarbeit leistet der Fachbereich Medien einen wichtigen Beitrag zur gesamten Vereinsarbeit.

Warum ein Leitbild?

Das Leitbild haben wir partizipativ für den gesamten Fachbereich Medien im Rahmen unseres QMB-Prozesses (Qualitätsmanagement in den Bürgermedien) erstellt. Im Leitbild formulieren wir unser Selbstverständnis und bringen damit unsere Identität zum Ausdruck. Auf dieser Grundlage baut unsere gesamte Arbeit auf: Alles was wir tun, planen und erreichen möchten, ist im Leitbild festgehalten und findet sich in unseren Arbeitsschritten wieder.



Das Leitbild des Fachbereichs Medien

Das sind wir

Der Fachbereich Medien ist eine offene und unabhängige Medienwerkstatt und gliedert sich in die zwei Bereiche Bürgerfernsehen (MNSTR.TV) und Bürgerradio (MNSTR.RADIO). Wir sind offen für die Mitarbeit aller Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren. Unser Ziel ist die praktische Auseinandersetzung mit Medien und die Partizipation an öffentlichen Diskursen mit Hilfe von Medien. Beides ist eng miteinander verzahnt, da unsere Medienkompetenzvermittlung die Basis legt, um sich medial zu äußern.

Vereinsintern übernehmen wir als Fachbereich weitere Aufgaben und bilden so eine wichtige Schnittstelle für alle anderen Fachbereiche und Abteilungen des Vereins:

  • Bereitstellung und Wartung von Veranstaltungs- und Produktionstechnik
  • Vermittlung von Expertenwissen und Dozenten
  • Aufbau und Pflege der IT-Infrastruktur
  • Filmen von Veranstaltungen und Aktivitäten der Stadtteil- und Kulturarbeit sowie öffentlichkeitswirksame Verbreitung dieser Beiträge

Das ist uns wichtig

Eine wertschätzende Haltung, Engagement, Lernbereitschaft und ein freundschaftlicher Umgang bilden die Basis für die Lern- und Arbeitskultur in unserem Fachbereich. Deshalb sind uns Werte wie Toleranz, Hilfsbereitschaft, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Kritikfähigkeit, Vertrauen und Transparenz wichtig. Freude und Spaß stehen im Zentrum der Mitarbeit, aus der auch Freundschaften entstehen können.

Jedem Mitwirkenden und jedem Produkt werden hohe Wertschätzungen entgegengebracht, um die Motivation aller Beteiligten zu fördern und Kritik stets konstruktiv zu gestalten. Fehler sind ein akzeptierter Teil dieses Prozesses, der niemals auf Druck oder Angst beruht. Alle Mitwirkenden können ihre Ideen, Meinungen und Ansichten sowohl innerhalb des Fachbereichs als auch in ihren Produktionen frei äußern, solange sie nicht ethische und journalistische Standards verletzen. In Entscheidungsprozesse werden die Mitwirkenden aktiv eingebunden, um eine gemeinschaftliche und partizipative Mitgestaltung des Fachbereichs zu ermöglichen. Flache Hierarchien ermöglichen es engagierten Mitwirkenden, verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen.

Das Leitbild des Fachbereichs Medien

Wen wir ansprechen

Die wichtigste Zielgruppe sind die Bürgerinnen und Bürger Münsters, die wir nicht nur als Nutzer für unsere Radio- und Fernsehsendungen gewinnen möchten, sondern im besten Fall auch als aktiv Mitwirkende. Darüber hinaus haben wir verschiedene Zielgruppen und Kooperationspartner:

  • die Landesanstalt für Medien NRW
  • Antenne Münster, medienforum münster und VHS Münster (AG Bürgerfunk)
  • nrwision
  • die Stadt Münster
  • Jobcenter, Bildungsinstitut Münster
  • Schulen, Vereine, gemeinnützige Einrichtungen oder vergleichbare Institutionen
  • Universitäten und Fachhochschulen
  • Bundesverband Bürger- und Ausbildungsmedien (BVBAM), Landesarbeitsgemeinschaft Bürger- und Ausbildungsmedien (LABAM), Fachbeirat Bürgermedien (FBBM) und European Youth4Media Network e.V.
  • vereinsintern alle Fachbereiche des Bennohauses

Das möchten wir erreichen

Wir wollen kontinuierlich sowohl die Bürgerinnen und Bürger Münsters für die Medienproduktion qualifizieren als auch ein niveauvolles und vielfältiges Programm ausstrahlen. Wir streben an, dass unsere Produkte von möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern wahrgenommen werden. Durch die Mitarbeit sollen die Mitwirkenden neben medientechnischen, journalistischen und sozialen Kompetenzen einen kritischen Umgang mit Medienangeboten entwickeln.

Das Leitbild des Fachbereichs Medien

Das können und bieten wir

Als Fachbereich Medien verfügen wir über hohe Medien-, Vermittlungs- und Sozialkompetenz. Wir bringen Menschen mit verschiedenen Kultur- und Bildungshintergründen zusammen und schaffen eine offene Lern- und Arbeitsumgebung. Ausgebildete Medientrainer, Mediengestalter Bild und Ton, Menschen aus unterschiedlichsten Kontexten und mit unterschiedlichen Talenten sind fester Bestandteil unserer Medienarbeit.

Medienkompetenzvermittlung: Wir bieten Projekte, Fortbildungen, Qualifizierungs- und Zertifizierungskurse an, in denen die Bürgerinnen und Bürger medientechnische, journalistische und soziale Kompetenzen erlernen. Auf diese Weise werden sie dazu befähigt, im Fernseh-, Audio- und Onlinebereich eigenständig, kreativ, reflektiert und kompetent Beiträge zu produzieren. Außerdem bieten wir Ausbildungsstellen zum/r Mediengestalter/in Bild und Ton an. Unsere Angebote sind in der Regel an Erwachsene adressiert. Für die Teilnahme an den Radiokursen ist zudem das Beherrschen der deutschen Sprache Voraussetzung.

Partizipation: Wir geben allen Mitwirkenden eine Stimme, um aus Bürgerperspektive für sie relevante Themen medial zu verbreiten. Durch die Mitarbeit in verschiedenen Redaktionsgruppen können die Bürgerinnen und Bürger aktiv und mit kreativer Freiheit eigene Beiträge produzieren. Dabei werden sie sowohl mit der nötigen Technik als auch beratend unterstützt. Neben Medienkompetenzerwerb ist hier auch Raum für die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit. Unsere Produkte sind in der Regel lokal/regional adressiert. Sie stellen damit eine Alternative zum lokalen Informationsangebot dar und fördern so die Meinungsvielfalt.

Professionelle Medienausstattung, Räumlichkeiten und Fachpersonal: Die Mitwirkenden können die professionelle Produktions- und Veranstaltungstechnik sowie die Seminar- und Veranstaltungsräume für ihre Medienproduktion kostenfrei nutzen. Alle Bürgerinnen und Bürger ohne Vereinszugehörigkeit sowie gemeinnützige Einrichtungen, Schulen, Vereine oder vergleichbare Institutionen können die Technik kostengünstig ausleihen. Zusätzlich kann das Fachpersonal bei Bedarf mitgebucht werden.

Bürgermedienarbeit ist für uns gelungen, wenn…

…sie Spaß macht

…die Mitwirkenden selbstverantwortlich Medien produzieren und eine medienkritische Haltung entwickeln

…alternative Themen oder ein viel besprochenes Thema aus einer neuen Perspektive beleuchtet werden, um einen Betrag zur Themen- und/oder Meinungsvielfalt in den lokalen und regionalen Medienkanälen zu leisten

…sie ohne manipulierende Einflussnahme stattfindet und authentisch ist

…sie technisch professionellen Standards entspricht

…sie gestalterisch in sich kohärent ist und zur Aussage oder beabsichtigten Wirkung des Produkts beiträgt

…die Bürgermedienprodukte gehört oder gesehen werden und einen Dialog mit und Feedback von Bürgerinnen und Bürgern bewirken

…aktiver Wissensaustausch stattfindet, der neue berufliche Perspektiven eröffnet

…sie eine vielfältige, heterogene Gruppe an Mitwirkenden trägt

Das Leitbild des Fachbereichs Medien