MNSTR.medien ist Bürgerrundfunk

Bürgermedien in Radio und TV haben in Nordrhein-Westfalen eine lange Tradition. Schon 1985 ging der erste Offene Kanal (TV) in Dortmund auf Sendung. Zwölf Jahre später folgte Münster mit seinem eigenen Offenen Kanal im Bürgerhaus Bennohaus („tv münster“), den wir als unseren Vorgänger immer noch im Herzen halten.

Bürgermedien leisten das, was kommerzielle Rundfunkanbieter und auch die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten nicht leisten können: Garantierte Meinungsfreiheit, aktive Förderung von Meinungsvielfalt und uneingeschränkte Medienkompetenzvermittlung. Das bedeutet: Jeder darf mitmachen.

Gleichzeitig verfügen Bürgermedien aufgrund ihrer Natur nicht über Qualitätskontrollen, die in anderen Medien greifen, sodass nicht jeder Beitrag technisch oder redaktionell einwandfreies Niveau erreicht. Das ist vollkommen in Ordnung so, denn beim Ausprobieren und Lernen geht häufiger was schief.

Um für möglichst gute Bedingungen für alle Aktiven zu sorgen, setzt sich MNSTR.medien auf kommunaler Ebene in der AG Bürgerfunk und auf Landesebene in der Landesarbeitsgemeinschaft Bürger- und Ausbildungsmedien NRW für die Belange der Bürgermedien ein.

Bürgermedien?

Bürgerfernsehsender, besser bekannt als Offene Kanäle, liegen in ihrer programmlichen Gestaltung ausschließlich in den Händen der Bürger und sind daher partizipativ strukturiert. Früher gab es in NRW eine Vielzahl an Offenen Kanälen, deren Grundförderung zugunsten des zentralen TV-Lernsenders nrwision eingestellt wurde. Verantwortlich für das Bürgerfernsehen in NRW ist die Landesanstalt für Medien NRW (LfM). Gleiches gilt für das Bürgerradio, das noch älter ist und in NRW von lokalen Radiostationen ausgestrahlt wird. In Münster übernimmt das der Lokalsender Antenne Münster.



Bei MNSTR.medien kann jeder mitmachen

MNSTR.medien ist Medienwerkstatt

Mitmachen bei MNSTR.medien bedeutet nicht Kaffeekochen, Kameratragen oder Kabelschleppen. Mitmachen heißt bei uns im Bennohaus aktives Lernen, Theorie und Praxis miteinander zu verknüpfen und genau so viel Verantwortung an einer Produktion zu tragen, wie man möchte. Egal ob als Redakteur, Kamerafrau, Beleuchter, Tonassistentin oder Cutter – wir bringen es bei, wir fördern es und wir freuen uns auch, selbst dazulernen.

MNSTR.medien ist Dein Medium

Wenn wir sagen, wir machen Medien für jedermann, ist das richtig. Viel wichtiger ist aber: Wir machen Medien von jedermann. Das Programm von MNSTR.medien lebt einzig und allein von den kreativen Köpfen, die ihre Meinung sagen möchten, die sich ausleben möchten, die sich von einer Idee begeistern lassen, sie verfolgen und weiterentwickeln möchten. Alter, Herkunft, Geschlecht oder Bildungsgrad spielen im Sinne der Bürgermedien und MNSTR.medien keine Rolle. Viele unserer Produkte und Aktivitäten findest du bei MNSTR.TV | MNSTR.RADIO – und jeder kann Teil davon sein!

Wenn du mehr über unsere Idee erfahren möchtest, legen wir dir unser Leitbild ans Herz.

Wenn du Lust hast, Teil unseres Teams zu werden, dann informiere dich hier über unsere Einstiegsmöglichkeiten.